• sommer1
  • sommer2
  • sommer3

News

Fotoausstellung in der Ei…

18.04.2018

Fotoausstellung in der Eichelau

Mit dem Lichtbildgipfel wird Admont Ende April wieder ins Licht der Naturfotografie gestellt. Als erste Aktion ist eine Fotoausstellung in...

Totholzbewohner im Nation…

08.03.2018

Totholzbewohner im Nationalpark Gesäuse

Nicht nur Borkenkäfer gehören zu den im Holz lebenden (=xylobionten) Käfern. Insgesamt wurden im Nationalpark Gesäuse in einem aktuellen Projekt...

Naturraum

Hartelsgraben

Hartelsgraben

Der zweitgrößte Zubringer der Enns im Nationalpark ist der Hartelsbach. Er ist vor allem im Frühjahr bei der Schneeschmelze von...

Partner

Gesäuse Partner

Gesäuse Partner

Ein starker Nationalpark hat starke Partner! Ab 2006 wurde das Netzwerk der Nationalpark Partnerbetriebe aufgebaut. Das...

Veranstaltungen

Die Balz der Auerhähne...

19.04.2018
Die Balz der Auerhähne.

Erleben Sie hautnah, wie sich der größte Hühnervogel Europas im vollkommenen Testosteronrausch die Seele aus dem Leib balzt. Während seines mehrstrophigen Balzgesangs vergisst der Auerhahn fast vollständig seine Umgebung und seine natürliche Scheu vor Menschen.

Erleben Sie hautnah, wie sich der größte Hühnervogel Europas im vollkommenen Testosteronrausch die Seele aus dem Leib balzt. Während seines mehrstrophigen Balzgesangs vergisst der Auerhahn fast vollständig seine Umgebung und seine natürliche Scheu vor Menschen.

Unter der Leitung eines Berufsjägers der Steiermärkischen Landesforste beginnt diese exklusive Führung am Vortag im Übernachtungsquartier (Einführung) und findet ihren Höhepunkt im frühmorgendlichen Aufstieg zu den Balzplätzen des Auerhahns.

 


 

Termin 1: Do, 12. - Fr, 13. April 2018
Termin 2: Do, 19. - Fr, 20. April 2018

 


 

Kosten pro Teilnehmer/in: € 160,- (inkl. Unterkunft)

Treffpunkt: 18:00 Uhr, GH Ödsteinblick, Johnsbach

Leistungen: Übernachtung, Einführung am Vortag, Führung (Dauer ca. 4 Stunden)

Plätze: max. 2 Personen pro Termin

Mitzubringen sind: kältetaugliche Wanderkleidung, Regenschutz, feste Schuhe, Stirnlampe; Gamaschen und Schistöcke empfehlenswert; Getränk und Jause nach eigenem Bedarf

Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn! Termine unter Vorbehalt (abhängig von Wetter- und Schneelage)



 

Anmelde- u. Teilnahmerichtlinien: Bei unentschuldigtem Nichterscheinen am 1. Kurstag kann der Teilnehmerplatz an eine/-n weitere/-n Interessenten/-in vergeben werden. Die Anmeldefrist endet, wenn nicht anders ausgewiesen, sieben Tage vor der Veranstaltung. Anmelde- und Kontaktdaten werden vom Nationalpark Gesäuse und von der Naturpark Akademie Steiermark archiviert und für interne Auswertungen herangezogen.
Zahlungsbedingungen: Die Kurs- bzw. Teilnahmegebühr ist spätestens bei Veranstaltungsbeginn fällig.
Stornogebühr: Bei Stornierung bis zum Anmeldeschluss wird keine Stornogebühr verrechnet. Bei Abmeldung nach der genannten Frist verrechnen wir eine Stornogebühr von 50%. Bei unentschuldigtem Nichterscheinen, Abbruch oder bei einseitiger Beendigung wird die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Bei Nominierung eines/-r Ersatzteilnehmers/-in entfällt die Stornogebühr.
Organisatorische Änderungen: Wir behalten uns organisatorisch bedingte Änderungen aus zwingenden Gründen vor. Bei Absage von angekündigten Seminaren werden die vorab entrichteten Teilnahmegebühren refundiert. Schadenersatzanspruch wird – soweit der Schaden nicht durch die Naturpark Akademie Steiermark bzw. Nationalpark Gesäuse GmbH oder eine Person, für die die Naturpark Akademie Steiermark bzw. Nationalpark Gesäuse GmbH einzustehen hat, vorsätzlich oder grob fahrlässig verschuldet wurde – ausgeschlossen.

Gerichtsstand: Das sachlich zuständige Gericht in Liezen.

Fotopirsch zur Auerhahn...

23.04.2018
Fotopirsch zur Auerhahnbalz.

Wildtiere in ihrem Lebensraum perfekt zu fotografieren bedeutet oft, eine langjährige Erfahrung als Naturfotograf/in haben zu müssen – oder die Hilfestellung von ausgewiesenen Profis in Anspruch nehmen zu können.

 


Wildtiere in ihrem Lebensraum perfekt zu fotografieren bedeutet oft, eine langjährige Erfahrung als Naturfotograf/in haben zu müssen – oder die Hilfestellung von ausgewiesenen Profis in Anspruch nehmen zu können. Der Nationalpark Gesäuse bietet interessierten Fotografen und Fotografinnen eine exklusive Möglichkeit, verschiedene Wildtierarten in ihrer natürlichen Umgebung ins optimale Bild zu rücken. In Kleinstgruppen zu maximal 2 Personen erhalten Sie die Möglichkeit, in Begleitung eines Naturfotografen sowie eines Berufsjägers der Steiermärkischen Landesforste heimischen Wildtieren auf die Spur zu kommen.

Untergebracht sind Sie in Quartieren in der Nationalpark Region, wo Sie vor und nach den Tierbeobachtungen ausreichend Gelegenheit für Fachgespräche zum Thema Wildtierfotografie finden werden. Genießen Sie vor allem aber das Gefühl, die Natur mit einem wilden Tier zu teilen.



herfried marek   slf logo2010 web
Leitung: Herfried Marek (Fotograf) sowie Karl Platzer (Berufsjäger der Steiermärkischen Landesforste)

np fotoschule icon BASISBasiskenntnisse der Fotografie bzw. Bildbearbeitung Voraussetzung!




Termin 1: Mo, 23. - Di, 24. April 2018
Termin 2: Do, 26. - Fr, 27. April 2018


 
Kosten pro Seminar/Teilnehmer/in: € 265,-
Plätze: max. 2 Personen pro Termin
Leistungen: Übernachtung in Jagdhütte, Gasthaus oder AV-Schutzhütte (je nach Beobachtungsort), Kursleitung, Bildbesprechung

Mitzubringen sind: Fotoausrüstung, Wanderkleidung, Regenschutz

Zu beachten: Trittfestigkeit und Kondition für längere Bergtour erforderlich!



HIER ANMELDEN  über die Homepage der Naturparkakademie Steiermark
naturpark akademie