Ökologischer Fussabdruck

Der erste begehbare Ökologische Fußabdruck Österreichs liegt im Nationalpark Erlebniszentrum WeidendomDer ökologische Fußabdruck beschreibt die Fläche, die notwendig ist, um die Bedürfnisse eines Menschen (Ernährung, Wohnen, Mobilität und Konsum) zu decken. In Österreich ist der ökologische Fußabdruck dreimal so groß, wie er global betrachtet sein dürfte. Unser „begehbarer“ Ökologischer Fußabdruck in Form eines Labyrinths bietet auf unterhaltsame Weise die Möglichkeit, den persönlichen Lebensstil zu erkunden und ihm sprichwörtlich auf die Spur zu kommen. Als herausragendes Beispiel einer Bildung für Nachhaltigkeit wurde der begehbare Ökologische Fußabdruck des Nationalparks Gesäuse mit dem Österreichischen Klimaschutzpreis 2012 sowie als Dekadenprojekt der österreichischen UNESCO-Kommission ausgezeichnet.

Der erste begehbare Ökologische Fussabdruck Österreichs

Ein Fußabdruck, der alle Besucher des Nationalparks Gesäuse dazu einlädt, sich über seinen eigenen Umgang mit den Ressourcen unseres einzigartigen Planeten auseinanderzusetzen.Der erste „begehbare“ Ökologische Fußabdruck des Nationalparks Gesäuse möchte für viele Facetten unseres täglichen Lebens einen humorvollen Einblick geben. Er stellt keinen erhobenen Zeigefinger dar, sondern bietet vielmehr eine wertvolle Erfahrung, die Zukunftsfähigkeit ihres Lebensstils zu testen. Und ähnlich wie im wirklichen Leben die Vielzahl an Informationen und Nachrichten oft undurchschaubar und verwirrend bleiben, ist man in diesem „Fußabdruck“ mit einem Labyrinth konfrontiert, bei welchem an verschiedenen Kreuzungspunkten Fragen „lauern“, die einen mit falsch gewählten Antworten buchstäblich in eine Sackgasse leiten. Gleich den Irrwegen der menschlichen Zivilisation führen so manche Abzweigungen in eine „ausweglose Situation“ – und nur jene Lösungswege, die ökologisch unbedenklich sind, führen zum Ziel!

Entdecken eines nachhaltigen Lebensstils

Auf spielerische und amüsante Weise werden der eine oder andere Anstoß zu einer nachhaltigeren Lebensweise vorgestellt.Dazu lädt selbstverständlich auch das gesamte umgebende Besucherzentrum des Weidendoms ein: sei es das größte „lebendige“ Gebäude Österreichs, der Bauerngarten und die anschließende Obstbaum-Allee mit alten Hausobstsorten, die Themen nachhaltige Energieversorgung oder Mobilität und vieles andere mehr! Durch die Gestaltung einer eindrucksvollen Tribüne mit einem spektakulären Blick über den „Fuß“ hinweg auf die Nordwände der Hochtorgruppe wird die gesamte Anlage in Zukunft auch durch interessante Vorträge, Kleinkunstveranstaltungen und abendliche Programme als einzigartige Besucherattraktion aufgewertet werden.

Wie gross ist mein ökologischer Fussabdruck?

Der Eintritt in den Weidendom, den begehbaren Ökologischen Fußabdruck sowie in die Außenanlagen des Nationalpark Erlebniszentrums ist frei!Um die im Labyrinth gewonnenen Erfahrungen zu erweitern und zu vertiefen, bieten wir betreute Programme zum Ökologischen Fußabdruck an. Erfahren Sie hier spielerisch und spannend aufbereitet von unseren Rangern, wie Sie Ihren Ökologischen Fußabdruck verringern und die Umwelt schonen können. Lernen Sie mehr über die globalen Zusammenhänge des Ökologischen Fußabdrucks der Menschen der Welt, der jeweiligen Länder und jeder einzelnen Person…

Der begehbare Ökologische Fußabdruck wurde 2013 als UN-Dekadenprojekt (Bildung für Nachhaltige Entwicklung) ausgezeichnet.

 

 klimaschutzpreisUmweltzeichen

 

 

 

 

 

 

 

Inhalte und pädagogisches Konzept:
Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark www.ubz-stmk.at