2017 - Bericht zur Überarbeitung der FFH Lebensraumtypenkarte für das Natura-2000-Gebiet Ennstaler Alpen & Nationalpark Gesäuse

Mit Hilfe neuer Kartierergebnisse und einer Korrektur der Habitalp-Flächen konnte die Karte der FFH Lebensraumtypen präziser gestaltet werden.

Mit Hilfe neuer Kartierergebnisse und einer Korrektur der Habitalp-Flächen konnte die Karte der FFH Lebensraumtypen präziser gestaltet werden.

Autor(en): Zimmermann T.

Dieser Bericht stellt die verwendeten Kartierungen und Modellierungen sowie das Vorgehen bei ihrer Verschneidung für die Aktualisierung der FFH-Lebensraumtypenkarte dar. Die Berücksichtigung neuerer Kartierergebnisse, geänderte Lebensraumtypen-Abfragen (insbesondere bei den vegetationsarmen Schutt- und Felsflächen sowie den Buchenwäldern), das Absehen von der Darstellung von Vegetationsmosaiken, sowie das erstmalige Zusammenführen sämtlicher Daten in einem einzigen GIS-Layer resultieren in neuen Flächenbilanzen. Insgesamt machen die 25 flächenmäßig darstellbaren FFH-Lebensraumtypen knapp 75 % der Karte aus; ihre Verteilung spiegelt den alpinen Charakter des Gesäuses wider. Die neue Karte bietet hinkünftig die Möglichkeit, standörtliche Auswertungen der Lebensraumtypen sowie eine Modellierung ihrer Erhaltungszustände vorzunehmen.



Berichte und Veröffentlichung

Zimmermann T. (2017): Bericht zur Überarbeitung der FFH Lebensraumtypenkarte für das Natura-2000-Gebiet Ennstaler Alpen & Nationalpark Gesäuse. Nationalpark Gesäuse. 22 S.

An Adobe Acrobat fileZimmermann_2017_FFH-LRT-Karte_Bericht
382.84 KB