2014 - Quellprojekt Nationalpark Gesäuse Buchstein Nord

Die Kartierungsergebnisse der Quellen im Bereich der Buchsteinnordflanke sind Thema dieser Arbeit.

Die Kartierungsergebnisse der Quellen im Bereich der Buchsteinnordflanke sind Thema dieser Arbeit.

Autor(en): Haseke H.

Dieser Bericht umfasst die Kartierung der Quellen im Gebiet der Buchsteingruppe Nordflanke. Diese Quellen liegen außerhalb des Nationalparks, beziehen jedoch ihr Wasser zum größten Teil aus den Hochlagen des Buchsteins der innerhalb des Nationalparks liegt.

Das untersuchte Gebiet umfasst die Nordflanke des Buchsteinmassivs. 71 Gewässerpunkte, davon 43 Quellen wurden mittels GPS verortet und hinsichtlich Gewässertyp, Temperatur und Leitfähigkeit untersucht. Von etlichen Kleinquellen wurden nur die Sammelabflüsse registriert. Die einzelnen Kartierungsgebiete werden hinsichtlich Lage und Geomorphologie beschrieben.

Etliche Quellen sind aus ökologischer Sicht sehr vielversprechend. Dazu zählen wiederum die ausgedehnten Quellhorizonte im Mühlbachgraben und im Tamischbach.



Berichte und Veröffentlichung

Haseke H. (2014): Quellprojekt Nationalpark Gesäuse. Buchstein Nord - Tamischbach, Mühlbach, Schindelgraben, Finstergraben. Nationalpark Gesäuse. Im Auftrag der Nationalpark Gesäuse GmbH. 28 S.

No files to list iconThere are no files to list.