Gewässer und Quellen

2007 - Hydrobiologische Beweissicherung und Managementvorschläge für Quellen

Die Quellen gelten als besonders wertvolle und sensible Habitate.In naturschutzfachlicher Hinsicht konzentriert sich die hydrobiologische Beweissicherung auf Quellbiotope mit besonderer Berücksichtigung von Tuffquellen sowie dem Vorkommen naturschutzrelevanter Arten. Für die Ausrichtung wurden die drei Arbeitsschwerpunkte Erstaufnahme und Dokumentation von bedeutenden Quellen, Ausarbeitung von konkreten Vorschlägen an als geeignet befundenen Quellen und Aufbau eines biologischen Langzeit-Quellmonitorings festgelegt.

2007 - Gewässerstruktur und Verbauungsgeschichte im Einzugsgebiet des Johnsbaches

Vor Umsetzung des LIFE-Projektes war der Johnsbach stark verbaut.Die Darstellung der Verbauungsgeschichte mit Verortung der Maßnahmen in der Zwischenmäuerstrecke erläutert die Verbauungsphilosophie von 1950 bis 1974 am Johnsbach. Die Biotopkartierung aus dem Jahr 2003 wird alten Luftbildern aus den Jahren 1953 und 1974 gegenüber gestellt. Ausgehend von einem potenziell natürlichen Gewässerverlauf werden der aktuelle Verbauungsgrad und die dadurch bedingten Strukturdefizite ersichtlich.