Zu Fuß durch die Alpen

am .

Zu Fuß durch die Alpen

120 Tage dauert der Weg, den Dominik Siegrist, Christian Baumgartner und Harry Spiess gehen. Von Wien bis Nizza! Auf der Erkundung nach dem Zustand der Alpen und den Veränderungen seit einer ähnlichen Wanderung vor 25 Jahren. Bei einem Zwischenstopp am 18.06.2017 im Nationalpark-Pavillon Gstatterboden sprachen die drei mit Jens Badura und Skyrunner Christian Stangl über ihre „Gedankengänge“, ihre Gedanken beim Gehen.

Jens Badura zitierte zuvor schon auf der Kroisn-Alm aus den Werken von Schriftstellern und Denkern und las vor, was Johann Gottfried Seume, Friedrich Nietzsche, Thomas Bernhard und vielen anderen Geistesgrößen beim Gehen in den Sinn kommt. Jens Badura wird das Gesäuse übrigens auch im September 2017 bei der Expedition_Heimat als Impulsgeber begleiten, wenn das Gesäuse zu Fuß erkundet wird um dabei Szenarien für die Zukunft zu entwickeln.

Der Schriftsteller Paulus Hochgatterer wird ebenfalls dabei sein und steuerte am 18.06. folgendes Zitat aus der Kindesentwicklung bei: „Mit dem gehen beginnt auch das weggehen, und obwohl die ersten Schritte in aller Regel auf die Mutter zuführen, sind sie zugleich der Start eines Weges in die Gegenrichtung. Wäre das den Müttern bewusst, würden sie in dieser Situation wahrscheinlich nicht so euphorisch reagieren, wie sie es im Allgemeinen tun. Den Kindern nützt es jedenfalls, denn ihnen wird auf diese Weise signalisiert: es ist wunderbar, dass du weggehst!“

https://whatsalp.org/en/home/
http://skyrunning.at/
http://www.nationalpark.co.at/de/alle-veranstaltungen/Veranstaltung/1066-expedition-heimat-1