Schitouren im Nationalpark Gesäuse

am .

Schitouren im Nationalpark Gesäuse

Das Gesäuse ist ein klassisches und beliebtes Schitourengebiet.

Das Schitourengehen, für viele eine der schönsten Formen des Bergsteigens, erfordert abgesehen vom lawinenkundlichen Wissen, viel Verständnis und Rücksichtnahme für die sich in Winterruhe befindliche Natur.

Auch das Schneeschuhwandern erfreut sich immer mehr Beliebtheit. Diese Form des Naturerlebnisses stellt eine gute Alternative für den "Nichtschifahrer" dar, die Schönheit der Natur im Winter zu erfahren.

Weiterlesen

Aufgrund der steilen Topografie im Gesäuse konzentrieren sich die Wandermöglichkeiten mit Schneeschuhen auf einige Bereiche. Eine lohnende und ausgeschilderte Tour führt geübte Geher von Johnsbach auf die Neuburgalm.

Danke für Ihre Rücksichtnahme – im Namen der Natur!Gute Alternativen, vor allem für weniger Geübte, sind die talnahen Routen rund um Admont.

Tipp: eine kurze, geführte Schneeschuhtour zur Rotwildfütterung in Gstatterboden bietet ein bersonders Erlebnis (siehe Veranstaltungen).

Sicherheit

Keinesfalls sollen die Gefahren, die dieses Bergerlebnis bei einer Schitour mit sich birgt, unterschätzt werden. Lawinen sind eine für viele sehr schwer zu erkennende Gefahr. Das Risiko richtig einzuschätzen und zu reduzieren unterliegt fundiertem Wissen und Erfahrung. Beachten Sie die Grundregeln des sicheren Tourengehens, wie sie in einem Video der Bergrettung dargestellt werden:

 
 Bergrettung Gesäuse

 

  • gute Planung (Strecke, Lawinen- und Wetterbericht)
  • vollständige Ausrüstung
  • auf der Route bleiben, auch bei der Abfahrt
  • kein Risiko eingehen

Vor allem wenn Sie unser Gebiet nicht kennen, empfehlen wir die Begleitung durch einen verlässlichen Bergführer.

 

Aktuelle Wetter- und Lawinenberichte:

Aktueller Wetterbericht des Alpenvereins

Aktueller Lawinenlagebericht

Wetterstation Gscheideggkogel

 

Schibergsteigen im Nationalpark, auf was zu achten ist

 

  Schibergsteigen entlang der ausgewiesenen Schitouren
  Schibergsteigen bei Dämmerung und Dunkelheit
  Aufstieg oder Abfahrt durch Winterruhezonen
  Aufstieg oder Abfahrt durch Verjüngungsflächen (<3m)
  im Nationalpark ok, viel Spaß dabei
  im Nationalpark nicht cool, freiwillige Einschränkung zu Gunsten der Natur
  im Nationalpark nicht gestattet, gesetzliches Verbot


 Touren

Die schönsten Gesäuse-Touren sind in unseren Schitourenfoldern beschrieben. Die Folder liegen zur kostenfreien Entnahme in unseren Informationsstellen und an den Ausgangspunkten der Touren auf. Hier können Sie hier eine digitale Version downloaden:

  • Ausgangspunkt Gstatterboden (Tamischbachturm)
  • Ausgangspunkt Johnsbach Kölblwirt (Festkogel)
  • Ausgangspunkt hinteres Johnsbachtal (Leobner, Blaseneck, Lugauer, Gscheidegg)

 

GPS Tracks zu ausgewählten Touren sind stehen hier zum Download bereit:

 

Alle Schitouren im Überblick

Die Kartenausschnitte wurden uns vom Kompass Verlag zur Verfügung gestellt. Besten Dank!

Strichzeichnung Festkogel
FORMAT :1600 x 1600  px 
GrÖße        :471.35 kB

Karte Festkogel
FORMAT :1600 x 1111  px 
GrÖße        :188.83 kB

Strichzeichnung Gscheideggkogel
FORMAT :1530 x 1600  px 
GrÖße        :584.69 kB

Karte Gscheideggkogel
FORMAT :1600 x 1111  px 
GrÖße        :153.51 kB

Strichzeichnung Lugauer
FORMAT :1600 x 1379  px 
GrÖße        :507.14 kB

Karte Lugauer
FORMAT :1600 x 1111  px 
GrÖße        :169.44 kB

Strichzeichnung Leobner - Blaseneck
FORMAT :1600 x 1128  px 
GrÖße        :305.55 kB

Karte Leobner - Blaseneck
FORMAT :1600 x 1111  px 
GrÖße        :145.31 kB

Strichzeichnung Tamischbachturm
FORMAT :1600 x 1600  px 
GrÖße        :480.65 kB

Karte Tamischbachturm
FORMAT :1600 x 1111  px 
GrÖße        :164.15 kB