Bildungsreise der NP Partner nach Andalusien

Die Nationalpark Gesäuse Partner stehen für Qualität, Umweltbewusstsein und Regionalität und sorgen mit regelmäßigen Treffen und Veranstaltungen für eine gute Vernetzung und nachhaltige Entwicklung. Seit 2006 begeben sich die Partner jährlich auf Reisen, eine weitere Möglichkeit der Partnerschaftpflege, des Erfahrungsaustauschs und um viele neue Eindrücke für daheim zu gewinnen. Heuer unternahmen 35 Teilnehmer/innen eine Bildungsreise ins spanische Andalusien.

Wind und starker Wellengang im Atlantik konnte einige Unverfrorene nicht von einem Meeresbad abhalten - der Großteil begnügte sich mit ausgedehnten Spaziergängen am Strand in der Bucht von Cadiz. Ein Höhepunkt war die Besichtigung des rund 50. 000 ha großen Nationalparks COTO de DONANA, ein einzigartiges Ökosystem aus flachen, periodisch überschwemmten Feuchtgebieten, das 1994 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt wurde.

Flora und Fauna in Spaniens wichtigstem Feuchtgebiet begeisterte die Exkursionsgruppe und die Vielfalt der Natur reichte vom Flussdelta des Guadalquivir, Schwemmgebiet, Sanddünen und Schirmkiefern bis zu zahlreichen Vogelarten, Störchen, Rot- und Damhirschen, Wildschweinen und Wildpferden.

Mit der Stadtrundfahrt und Besichtigung in Andalusiens Hauptstadt Sevilla, dem Plaza de Espana im Maria Luisa Park, der Innenstadt mit der gotischen Kathedrale und einer Sherry Bodega endete der erlebnisreiche Aufenthalt mit einer dringlichen Frage: „Liebe Projektleiterin Karoline Scheb, wohin geht die Reise der Nationalpark Partner im nächsten Jahr?"

Nationalpark Partner in Andalusien © NP Gesäuse, Scheb
FORMAT :4320 x 3240  px 
GrÖße        :4.75 MB

Ausflug Sevilla © NP Gesäuse, Scheb
FORMAT :3648 x 2736  px 
GrÖße        :5.03 MB