Band 11 der Schriftenreihe: SOKO Haindlkar – Steil ermittelt…

Das Haindlkar im Nationalpark Gesäuse, das sich von der Enns bis zu den imposant aufragenden Nordwänden der Hochtorgruppe erstreckt, steht im Mittelpunkt des neuen Bandes der Schriftenreihe des Nationalparks Gesäuse. „Wir widmen diesen Forschungsband den Jugendlichen, denn unsere Natur ist cool, ist es wert, entdeckt zu werden und bedeutet nicht zuletzt Zukunft: Lebensgrundlage für uns und unsere Kinder.", sagt Nationalpark-Direktor Herbert Wölger zur Buchvorstellung.

Im ersten Teil des Buches kommen die Jugendlichen selbst zu Wort und schildern ihre Naturerlebnisse beim Klettern oder mit der Schulklasse im Waldläufercamp. Dabei geht es nicht nur um Pflanzen und Tiere, sondern auch um Gemeinschaft und Abenteuer.

Im Anschluss daran berichten professionelle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, welche unbekannte Vielfalt von Pilzen, höheren Pflanzen, Wildorchideen, Schmetterlingen und Wirbeltieren sie im Haindlkar ermittelten. Die »SOKO HAINDLKAR« erhob im Rahmen des 15. internationalen „GEO-Tag der Artenvielfalt" bemerkenswerte Ergebnisse. Unter 193 entdeckten Schmetterlingsarten wurden zum Beispiel gleich 13 Neufunde für das Nationalparkgebiet verzeichnet.

Maringer, A. (Red.) 2014: SOKO HAINDLKAR – Steil ermittelt Schriften des Nationalparks Gesäuse, Band 11, Weng im Gesäuse. 165 S. ISBN 978-3-901990-11-3

Erhältlich im Infobüro Admont oder bei Amazon.

Infobüro Admont: Tel: +43 3613 21160 20

Rückfragehinweis: Alexander Maringer, Tel: +43664 82 52 314

 

Soko Haindlkar Cover
FORMAT :1728 x 1424  px 
GrÖße        :419.16 kB

Soko Haindlkar Inhalt 1
FORMAT :1949 x 1388  px 
GrÖße        :869.00 kB

Soko Haindlkar Inhalt 2
FORMAT :1949 x 1388  px 
GrÖße        :709.17 kB

Soko Haindlkar Inhalt 3
FORMAT :1949 x 1388  px 
GrÖße        :805.52 kB