Nationalparkbesuch auf Krankenschein?

Wir fühlen uns draußen in der Natur wohl, ein Zusammenhang von Natur und Gesundheit ist klar. Natur stärkt die Gesundheit und kann auch Heilungsprozesse einleiten oder begleiten.
Diese Tatsache begann vor einigen Jahren in Australischen Nationalparks zum Motto für ein Programm zu werden: Healthy Parks – Healthy People. „Während wir ursprüngliche Natur schützen, nützen wir die Nationalparks für die Gesundheit der Menschen", so Kathryn Campbell von der Initiative in Australien bei einem Besuch in Österreich.


WHO, die Weltgesundheitsorganisation, beginnt sich für das Thema zu interessieren und auch in Österreich zeigt eine Umfrage, dass Nationalparks mit gesunder Natur und ganz allgemein mit Gesundheit assoziiert werden. Das Gesäuse und die übrigen Nationalparks teilen als gemeinsamen Wert, dass sie einen wesentlichen Beitrag für das Wohlbefinden und die Gesundheit der Menschen leisten!


Nationalparkdirektor Herbert Wölger sieht darin eine spezifische Bestätigung für die große Bedeutung intakter Natur, wie sie nur hochwertige Naturschutzgebiete garantieren können: „wir Menschen ziehen offenbar den völlig richtigen Schluss, dass - wo die Natur gesund ist – auch unsere Abwehrkräfte steigen". In Korea schickt die Krankenkasse Burn-out gefährdete Arbeitnehmer auf Therapie in die Nationalparks. Kommt auch bei uns der Nationalparkbesuch auf Krankenschein?

Fachinformationen:
Nationalparkdirektor Herbert Wölger
Tel: +43 664 82 52 300
herbert.woelger@nationalpark.co.at



Nationalparkbesuch auf Krankenschein © Nationalpark Gesäuse, Melbinger
FORMAT :3000 x 2000  px 
GrÖße        :1.85 MB