Kino beim Weidendom - Planet RE:Think


Kino  beim  Weidendom - Planet RE:Think

Von: 13.07.2017 bis 13.07.2017
Zeit: 21:00 bis 23:00 Im Kalender speichern
Treffpunkt: Erlebniszentrum Weidendom Besucherzentrum Weidendom, Nationalpark Gesäuse, B146, 8911 Admont, Österreich
Email: info@nationalpark.co.at
Phone:

+43 3613 21160-20

Kategorien: Vortrag - Präsentation , Radio und TV
Leitung: Nationalpark Gesäuse
Anmeldung bis: Keine Anmeldung erforderlich
Kosten: kostenlos
Bitte beachten: Vorführung bei jeder Witterung!

Planet  RE:Think

(Dokumentation, DK 2012, Regie: Eskil Hardt)

Nachhaltigkeit und Ressourcenverschwendung - warum läuft hier alles falsch?

Es gibt zwei globale Krisen, mit denen un-sere Gesellschaft zu kämpfen hat und für die Lösungen gefunden werden müssen. Da wäre zum einen die Finanzkrise, und vor allen Dingen ist da noch die massive Ausbeutung unseres Planeten. Die däni-sche Dokumentation Planet RE:think zeigt auf, wie eng Wachstum der Wirtschaft und Ressourcenverschwendung miteinan-der verwoben sind. Es gibt demnach nur eine Möglichkeit: nachhaltiger Konsum. Der Dokumentarfilm beleuchtet die Hin-tergründe der Umweltbelastung, zeigt aber auch nachhaltige Businessmodelle, die uns optimistischer in die Zukunft bli-cken lassen

Ob Erdöl, Wasser, Kohle oder Energie: Die Erde liefert dem Menschen ihre Res-sourcen, doch diese sind begrenzt. Der Mensch scheint dies allerdings nicht einzu-sehen. Immer mehr schöpft er aus der Erde, macht sie kaputt, laugt sie aus. Am Ende jedoch ist er selbst das Opfer seiner eigenen Gier. Diesen Teufelskreis der Ausbeutung und die Wirkung auf den Menschen zeigt der Dokumentarfilm des dänischen Filmemachers Eskil Hardt auf drastische und breit gefächerte Weise.

In Zusammenarbeit mit der Europäischen Umwelt Agentur EEA und dem UN Re-source Panel reist Hardt quer über den Globus, zeigt umweltbelastete Minen in Kanada und die Wasserverschmutzung in Indien. Mit seinem Kommentar hält sich der Regisseur dabei zurück. Er lässt Experten zu Wort kommen, stellt die Bilder und Geschichten sowie deren schockierende Wirkung auf den Betrachter in den Vordergrund. Gleichzeitig zeigt der Film aber auch globale Ansätze der nachhalti-gen Verwendung von Ressourcen und stellt Menschen und Projekte vor, die die Hoffnung nicht aufgeben, den blauen Planeten zu erhalten und zu retten. Zu spät ist es dafür noch nicht. Doch der Countdown läuft. Eine wichtige und nachhaltige Dokumentation über ein Thema, dass uns alle betrifft.

Eskil Hardt ist Teilgründer und Geschäftsführer der Multimedia-Produktionsfirma Ace & Ace und arbeitet auch als ausführender Produzent und Regisseur bei den meisten der Produktionen. Seit 1994 hat Eskil mehr als 100 Filme produziert und dirigiert. In sei-nen Produktionen konzentriert er sich immer auf das fesselnde Geschichtenerzählen und einen starken visuellen Stil, der zu über-zeugenden und höchst persönlichen Themen führt. Weiters schreibt Eskil kostenlose Texte für externe und interne Film- und Foto-Produktionen sowie Artikel für dänische und internationale Belichtungszeitschriften. Eskil hat einen Bachelor-Abschluss in technologischer und sozioökonomischer Planung an der Universi-tät Roskilde in Dänemark

 


Die Kinovorführungen finden im Juli und August regelmäßig jeden Donnerstag statt!


Kino unter freiem Sternenhimmel, zu Füßen der imposanten Hochtorgruppe. Welche Kulisse könnte einladender sein, um Natur- und Bergfilme zu genießen? Bei Regen sind die Filme im Schutz eines Zeltes zu sehen.



Treffpunkt:
Weidendom (beim Gasthof zur Bachbrücke an der Abzweigung nach Johnsbach)

Kosten
: kostenlos

Dauer: ca. 2 Stunden

Anmeldung: Keine Anmeldung notwendig

 

 

 

 




GPS File zum Treffpunkt der Veranstaltung downloaden
2017-07-13 21:00:00
2017-07-13 23:00:00
409