Kino beim Weidendom - "Schellen-Ursli"


Kino beim Weidendom - "Schellen-Ursli"

Von: 02.08.2018 bis 02.08.2018
Zeit: 21:00 bis 23:00 Im Kalender speichern
Treffpunkt: Erlebniszentrum Weidendom Besucherzentrum Weidendom, Nationalpark Gesäuse, B146, 8911 Admont, Österreich
Email: info@nationalpark.co.at
Phone:

+43 3613 21160-20

Kategorien: Vortrag - Präsentation , Radio und TV
Leitung: Nationalpark Gesäuse
Anmeldung bis: Keine Anmeldung erforderlich
Kosten: kostenlos
Bitte beachten: Vorführung bei jeder Witterung!

Schellen-Ursli

(Bilderbuchverfilmung, CH 2015, Länge: 100 min, Regie: Xavier Koller)

"Schellen-Ursli" ist ein Film des Schweizer Regisseurs Xavier Koller aus dem Jahr 2015. Das Titellied «D'Flügel wo du mier häsch geh» schrieb der Bündner Liedermacher Linard Bardill.

cover schellenursli

Handlung

Die Handlung basiert auf dem Bilderbuch „Schellen-Ursli“ von Selina Chönz und Alois Carigiet aus dem Jahr 1945. Die Geschichte spielt sich im kleinen Dorf Guarda im Unterengadin ab. Da die eigentliche Handlung der Buchvorlage für die Länge eines Spielfilms zu wenig hergab, wurde die Geschichte von Stefan Jäger und Xavier Koller um wesentliche Teile erweitert; die Glockengeschichte, die im Buch erzählt wird, findet nur in den letzten 20 Minuten des Films statt.

Uorsin (Rätoromanisch für Urs) muss im Sommer seinen Eltern bei der Arbeit auf der Alp helfen. Er ist befreundet mit der gleichaltrigen Seraina, die ebenfalls mit ihren Eltern den Sommer im nahe gelegenen Maiensäss verbringt. Sein ganzer Stolz ist sein Zicklein Zilla. Als der reiche Ladenbesitzer Armon und sein Sohn Roman die Alp besuchen, stellt sich heraus, dass Uorsins Familie bei ihm Schulden hat. Da bei der Alpabfahrt ein Teil der Ernte verloren geht, ist an eine Rückzahlung nicht zu denken, und der Familie steht ein entbehrungsreicher Winter bevor. Armon möchte die Notlage der Familie ausnützen, um an die Alp zu kommen, auf die er schon lange ein Auge geworfen hat. Zudem besteht er darauf, dass sein Sohn Uorsins Zicklein erhalten soll.

Als Uorsin für den traditionellen Chalandamarz-Umzug anfangs März auch noch die kleinste Glocke von allen Buben erhält, beschliesst er, im tiefen Schnee alleine zum Maiensäss hochzusteigen, um die riesige Glocke zu holen, die in der Alphütte hängt. Trotz vieler Gefahren gelingt Ursli das Abenteuer und er kehrt wohlbehalten mit der grossen Glocke vom Maiensäss zurück und darf als Held des Dorfes damit den Umzug anführen.

Der Film weist streckenweise märchenhafte oder fantastische Züge auf wie etwa die Rettung des von einer Lawine verschütteten Titelhelden durch einen Wolf oder die Talfahrt auf der Glocke. Zeitlich um 1900 angesiedelt (Frühzeit der Rhätischen Bahn) weist er einige Anachronismen auf, so etwa die Verwendung batteriebetriebener Taschenlampen.

 



Die Kinovorführungen finden im Juli und August regelmäßig jeden Donnerstag statt!


Kino unter freiem Sternenhimmel, zu Füßen der imposanten Hochtorgruppe. Welche Kulisse könnte einladender sein, um Natur- und Bergfilme zu genießen? Bei Regen sind die Filme im Schutz eines Zeltes zu sehen.



Treffpunkt:
Weidendom (beim Gasthof zur Bachbrücke an der Abzweigung nach Johnsbach)

Kosten
: kostenlos

Dauer: ca. 2 Stunden

Anmeldung: Keine Anmeldung notwendig

 

 




GPS File zum Treffpunkt der Veranstaltung downloaden
2018-08-02 21:00:00
2018-08-02 23:00:00
409