• winter1
  • winter2
  • winter3

News

Advent im Nationalpark - …

11.12.2019

Advent im Nationalpark - ein gelungener Einstand in Gstatterboden

Am Wochende des 7. und 8. Dezembers fand der traditionelle Adventmarkt im …. Nein, nicht im Weidendom, sondern erstmals als...

Die Preisträger des Gesäu…

05.12.2019

Die Preisträger des Gesäuse Innovationspreises

Innovation bringt eine Region weiter. Die Gesäuse Partner schrieben 2019 einen eigenen Wettbewerb zu diesem Thema aus.

Naturraum

Der Johnsbach

Der Johnsbach

Der bedeutenste Zubringer der Enns im Nationalpark Gesäuse ist der Johnsbach. Er entspringt auf einer Seehöhe von rund 1.500 m...

Partner

Gesäuse Partner

Gesäuse Partner

Ein starker Nationalpark hat starke Partner! Ab 2006 wurde das Netzwerk der Nationalpark Partnerbetriebe aufgebaut. Das...

Veranstaltungen

Die Klimakrise - die He...

23.01.2020
Die Klimakrise - die Herausforderung für den Waldbau.

Vortrag von Georg Frank


Aber welche Auswirkungen und Probleme müssen wir erwarten? Wir wissen nicht wirklich, wie sich die einzelnen, auf den Wald wirkenden Faktoren verändern werden, müssen aber davon ausgehen, dass es wesentlich wärmer wird. Andere Faktoren wie Niederschlag, Dürreperioden, Schneedeckendauer oder Sturmereignisse können nur unzureichend vorhergesagt werden.
Wie können wir unseren Wald auf zukünftige Bedingungen, die wir nur vermuten können, aber annehmen müssen, vorbereiten? Reichen unsere bisherigen Waldbaumethoden? Welche Baumarten sind unter welchen Bedingungen besonders gefährdet? Können wir der Klimakrise durch den Anbau fremdländischer Ersatzbaumarten begegnen? Ist der naturnahe Wald die Lösung - oder eine blauäugige Spielerei? Man kann Bäume versetzen, nicht aber Waldökosysteme.

Wir müssen den Wald als Ganzes sehen und versuchen, ihn so zu lenken, dass er dem Unvorhersehbaren bestmöglich gewachsen ist.

Kooperationspartner LK Steiermark (Bezirkskammer Liezen)



Wo: Gasthaus zur Ennsbrücke, Hall                                                                       

Beginn: 19:00 Uhr

Kosten:
Freiwillige Spende        


 

Nächtliche Fotowanderu...

24.01.2020
Nächtliche Fotowanderung.

Der Nationalpark Gesäuse zeichnet sich durch einen besonders klaren und dunklen Sternenhimmel aus. Wie kann man diesen fotografisch festhalten? Welche Überlegungen, Tipps und Tricks gibt es dabei? Ein umfassendes Thema, wir wagen einen Einstieg…


Der Nationalpark Gesäuse zeichnet sich durch einen besonders klaren und dunklen Sternenhimmel aus. Wie kann man diesen fotografisch festhalten? Welche Überlegungen, Tipps und Tricks gibt es dabei? Ein umfassendes Thema, wir wagen einen Einstieg… Wir treffen uns im Studio der Fotoschule Gesäuse in Admont, machen eine kurze Einführung und gehen dann ins Gelände. Dabei besuchen wir bekannte Standorte unweit der Verkehrswege. Nach der Wanderung besprechen wir die grundsätzlichen Möglichkeiten der Bildbearbeitung von Nachtaufnahmen. Bei Schlechtwetter, mit dem man im Gesäuse immer rechnen muss, legen wir einen Schwerpunkt auf die Bearbeitung von nächtlichen Aufnahmen anhand von Beispielbildern.


Treffpunkt: Studio der Fotoschule Gesäuse (8911 Admont, Hauptstraße 7)

Kosten
pro Teilnehmer/in: € 49,-

Plätze: min. 5, max. 8 Teilnehmer/innen

Mitzubringen sind: Fotoausrüstung, Stativ, Wanderkleidung, Regenschutz, Getränk/Jause nach eigenem Bedarf

Anmeldung: bis 1 Woche vor Kursbeginn


HIER ANMELDEN
  über die Homepage der Naturschutzakademie Steiermark
naturschutzakademie web





Referent Andreas Hollinger:



Weitere Termine

Winter:
Termin 1:
24. Jänner 2020 Nächtliche Fotowanderung
Termin 2: 28. Februar 2020 Nächtliche Fotowanderung
Termin 3:
15. Februar 2020 Kreative Fotowanderung

Frühling:
Termin 4: 02. Mai 2020 Fotowalk für Naturbeobachter
Termin 5: 07. Juni 2020 Kreative Fotowanderung

Sommer:
Termin 6: 29. August 2020 Wilde Wälder

Herbst:
Termin 7: 26. September 2020 Kreative Fotowanderung
Termin 8: 24. Oktober 2020 Wilde Wälder
Termin 9: 25. Oktober 2020 Wilde Wälder