• winter1
  • winter2
  • winter3

News

JOBS UND PRAKTIKUMSPLÄTZE

14.01.2020

JOBS UND PRAKTIKUMSPLÄTZE

Du suchst ein Praktikum oder eine Saisonstelle? Bewirb dich bei uns!

Lawinengang im Zeitraffer

13.01.2020

Lawinengang im Zeitraffer

Lawinen prägen die Landschaft im Gesäuse. Nach dem schneereichen Jänner 2019 verläuft die Saison 2020 bisher eher ruhig. Wir haben...

Naturraum

Waldgesellschaften

Waldgesellschaften

Trotz des starken Gebirgscharakters des Gesäuses sind es nicht die hochalpinen Bereiche, sondern die montanen und subalpinen Wälder, die flächenmäßig...

Partner

Gesäuse Partner

Gesäuse Partner

Ein starker Nationalpark hat starke Partner! Ab 2006 wurde das Netzwerk der Nationalpark Partnerbetriebe aufgebaut. Das...

Veranstaltungen

Skitour plus - Umweltsc...

18.01.2020
Skitour plus - Umweltschutz am Berg.

Lernen wir auf einer sanften Tour kennen, mit wem wir uns den Wald, die Pulverhänge und die Gipfel teilen. Ab ins Wohnzimmer der Natur. Eine Veranstaltung im Rahmen des Alpenvereinsschwerpunktes 2020: "Klimawandel und Naturschutz in der Freizeit".


Lernen wir auf einer sanften Tour kennen, mit wem wir uns den Wald, die Pulverhänge und die Gipfel teilen. Ab ins Wohnzimmer der Natur. Eine Veranstaltung im Rahmen des Alpenvereinsschwerpunktes 2020: "Klimawandel und Naturschutz in der Freizeit".

Die Tour wird geführt von Christian Leimberger und bekommt naturschutz-fachliche Unterstützung von Alexander Maringer, Fachbereichsleiter für Naturschutz und Forschung im Nationalpark Gesäuse.

Eine Veranstaltung des Alpenvereins Admont-Gesäuse nur für Alpenvereins-Mitglieder.


Anmeldung bei:

Christian Leimberger

Tel: 0680/4437749

 
          Alpenverein Admont-Gesäuse

 

Die Klimakrise - die He...

23.01.2020
Die Klimakrise - die Herausforderung für den Waldbau.

Vortrag von Georg Frank


Aber welche Auswirkungen und Probleme müssen wir erwarten? Wir wissen nicht wirklich, wie sich die einzelnen, auf den Wald wirkenden Faktoren verändern werden, müssen aber davon ausgehen, dass es wesentlich wärmer wird. Andere Faktoren wie Niederschlag, Dürreperioden, Schneedeckendauer oder Sturmereignisse können nur unzureichend vorhergesagt werden.
Wie können wir unseren Wald auf zukünftige Bedingungen, die wir nur vermuten können, aber annehmen müssen, vorbereiten? Reichen unsere bisherigen Waldbaumethoden? Welche Baumarten sind unter welchen Bedingungen besonders gefährdet? Können wir der Klimakrise durch den Anbau fremdländischer Ersatzbaumarten begegnen? Ist der naturnahe Wald die Lösung - oder eine blauäugige Spielerei? Man kann Bäume versetzen, nicht aber Waldökosysteme.

Wir müssen den Wald als Ganzes sehen und versuchen, ihn so zu lenken, dass er dem Unvorhersehbaren bestmöglich gewachsen ist.

Kooperationspartner LK Steiermark (Bezirkskammer Liezen)



Wo: Gasthaus zur Ennsbrücke, Hall                                                                       

Beginn: 19:00 Uhr

Kosten:
Freiwillige Spende