Tierische Endemiten – die Kronjuwelen der heimischen Artenvielfalt


Tierische Endemiten – die Kronjuwelen der heimischen Artenvielfalt

Von: 28.08.2020 bis 28.08.2020
Zeit: 14:00 bis 18:00 Im Kalender speichern
Kategorien: Geführte Tour
Leitung: Mag. Dr. Christian Komposch & Sandra Aurenhammer, MSc
Anmeldung bis: Anmeldung bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn
Kosten: € 30,-
Bitte beachten: Nach Möglichkeit Hand- oder Becherlupe mitnehmen!

Tierische Endemiten – die Kronjuwelen der heimischen Artenvielfalt

Endemiten sind Relikte der letzten Eiszeit. Sie sind ihrer weltweiten Verbreitung auf ein kleines Gebiet beschränkt. Der Nationalpark Gesäuse ist der Hot-Spot der österreichischen Endemitenfauna!
Endemitenforschung im Nationalpark Gesäuse, Die letzte Eiszeit und ihre Wirkung auf die Tierwelt, Wo und wie leben endemische Spinnentiere, Insekten und Schnecken?, Endemiten-Inventar des Nationalparks: Artenzahlen und Verbreitung, Gefährdung der Endemiten: Lebensraumverlust, Neobiota und Klimawandel. Wie kann ich diese Goldklümpchen der Bevölkerung näherbringen?

Wir machen uns auf die Suche nach dieser einzigartigen Fauna und versuchen, einige endemische Spinnentiere, Insekten und Schnecken zu sehen und zu fotografieren. Ein weiteres Ziel ist es zu verstehen, warum es gerade hier im Gesäuse so viele Endemiten gibt und warum sie so stark gefährdet sind.

 

HIER ANMELDEN  über die Homepage der Naturschutzakademie Steiermark

naturschutzakademie stmk logo 150px



GPS File zum Treffpunkt der Veranstaltung downloaden
2020-08-28 14:00:00
2020-08-28 18:00:00
987