2012 - Zoologische Erstuntersuchung in Dauerbeobachtungsflächen im Nationalpark Gesäuse, 2011

Insekten und Spinnen wurden im Zuge der zoologischen Erstuntersuchung von Dauerbeobachtungsflächen erfasst.

Insekten und Spinnen wurden im Zuge der zoologischen Erstuntersuchung von Dauerbeobachtungsflächen erfasst.

Autor(en): ÖKOTEAM

Ziel der zoologischen Erstuntersuchung von Dauerbeobachtungsflächen im Nationalpark Gesäuse ist es, mit geeigneter Methodik an den vorgegebenen Flächen technisch reproduzierbare (semi-)quantitative Daten von biotopspezifischen und biodeskriptorisch einsetzbaren Tiergruppen zu erhalten. Die Daten dienen der ökologischen Beschreibung der Tiergemeinschaften und als Vergleichsdatenset für spätere gleichartige Untersuchungen, die die Entwicklung der Flächen und ihrer Funktion als Tierhabitate in längerfristiger Sicht dokumentieren sollen.



Berichte und Veröffentlichung

ÖKOTEAM (2012): Zoologische Erstuntersuchung in Dauerbeobachtungsflächen im Nationalpark Gesäuse, 2011. Insekten & Spinnentiere. Ökoteam - Institut für Tierökologie und Naturraumplanung OG. Im Auftrag der Nationalpark Gesäuse GmbH. Graz, 90 S.

An Adobe Acrobat fileOEKOTEAM_2012_zoologische Erstuntersuchung_in_Dauerbeobachtungsflaechen_im_Nationalpark_Gesaeuse_Insekten_Spinnentiere
27.73 MB