2012 - Wanzen (Hepteroptera) aus dem Kalktal im Nationalpark Gesäuse

Mit Stand 2012 sind 270 Wanzenarten aus dem Nationalparkgebiet bekannt.

Mit Stand 2012 sind 270 Wanzenarten aus dem Nationalparkgebiet bekannt.

Autor(en): Frieß T., Brandner J.

Der österreichische Nationalpark Gesäuse liegt in den Nördlichen Kalkalpen und erstreckt sich mit einer Fläche von 11.054 ha über eine Seehöhe von 4902.369 m. Es dominieren unterschiedliche montane bis subalpine Waldtypen, Almen und alpine Rasen. Durch die Arbeit mehrerer Entomologen im 19. und 20. Jahrhundert und die Forschungsarbeiten seit Unterschutzstellung des Gebiets im Jahr 2002 sind insgesamt 270 Wanzenarten von 169 Fundorten nachgewiesen worden.



Berichte und Veröffentlichung

Frieß T., Brandner J. (2012): Wanzen (Hepteroptera) aus dem Kalktal im Nationalpark Gesäuse. Abhandlungen der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft Österreich. 38. 115-121 S.

An Adobe Acrobat fileFriess_Brandner_2012_Wanzen_aus_dem_Kalktal
3.91 MB