2017 - Aculeate Hymenopteren (Chrysidoidea, Apoidea und Vespoidea excl. Formicidae) in Lawinenrinnen des Nationalparks Gesäuse 2017

hummelDie Lawinenrinnen im Nationalpark Gesäuse sind Lebensraum zahlreicher Bienen-, Wespen- und Hummelarten.

Autor(en): Neumayer J.

In Lawinenrinnen des Nationalparks Gesäuse konnten in den Jahren 2014 bis 2017 85 Bienen- sowie 34 Arten Aculeater Wespen nachgewiesen werden. Diese Lawinenrinnen sind reich an Blütenpflanzenarten und auch an Quantität des Blütenangebots. Durch das hohe Angebot besonnten Totholzes bieten sie ideale Lebensräume v. a. für Totholzbewohner und andere Lebensraumspezialisten. Die meisten Arten besiedeln die tiefsten Lagen unter 800m. Diese Flächen sind daher für den Schutz von Bienen und Wespen von höchster Bedeutung. Insgesamt sind derzeit im Gebiet des Nationalparks Gesäuse 113 Bienen-, 16 Grabwespen-, 19 Faltenwespen-, 5 Wegwespen- und 2 Goldwes­pen­arten nachgewiesen.



Berichte und Veröffentlichung

Neumayer J. (2017): Aculeate Hymenopteren (Chrysidoidea, Apoidea und Vespoidea excl. Formicidae) in Lawinenrinnen des Nationalparks Gesäuse 2017. Im Auftrag der Nationalpark Gesäuse GmbH. Elixhausen, 41 S.

An Adobe Acrobat fileNeumayer_2017_Endbericht_Aculeate_Lawinenrinnen
1.66 MB