Xeisputz 2019

am .

Xeisputz 2019

Jedes Jahr im Herbst initiiert der Nationalpark Gesäuse eine Aktion zum Verschönern des Landschaftsbildes im Gesäuse. Im Klartext heißt dies, daß zum gemeinsamen, fröhlichen Müll-Klauben und Saubermachen aufgerufen wird. Viel hilft viel. Und erfreulicherweise finden sich jedes Jahr Helfer, denen es nicht zu blöd ist, ein paar Stunden Zeit für ein sauberes Xeis in die Waagschale zu werfen.

Unterstützt wurde die Aktion auch mit einem Raftboot der Outdoor-Firma Strobl, welches entlang der Ennsufer auf Müllsuche ist. Beteiligt waren neben vielen Mitarbeitern des Nationalparks noch die Steiermärkischen Landesforste, die Berg- und Naturwacht und die Bergrettung Admont. Vom Gesäuse-Eingang bis zum Planspitzengraben entlang der Straße und an den Ennsufern haben wir alles mögliche und unmögliche gefunden und eingesammelt, insgesamt wieder einen ganzen Hänger voll.

So zum Beispiel auch ein Reifen und ein Rad, beides von einem Klein-LKW. Naja, so ein Reifen kann einem schon einmal versehentlich auskommen und in den Wald kullern, nicht wahr?!

Auch Neophyten, die unseren Weg kreuzen, werden beseitigt. Diesmal war es eher die Kanadische Goldrute, die unserer Arbeitswut weichen musste.

Von der Gstatterbodenbrücke ennsabwärts bis zur Hartelsgrabenbrücke hat übrigens der Fischereiverein Gesäuse-Gstatterboden stets ein wachsames Auge und ist laufend auf der Suche nach Müll. Unzählige Säcke voll wurden da bereits in Eigenregie gesammelt und fachgerecht entsorgt.

Und wieder einmal: Danke an alle, die diese gute Sache unterstützt haben!