Eine neue Käferart?

am .

Eine neue Käferart?

Der GRAWE-sidebyside Jugendbeirat fahndet nach einer neuen Art auf dem Lugauer-Gipfel.

Die Kurzflügler, Käfer der Familie Staphylinidae, sind seit längerem im Visier der Nationalparkforscher. In der artenreichen Gruppe konnten 16 Spezies mit endemischem Verbreitungsmuster nachgewiesen werden.
Eine Art fiel aber aus dem Rahmen: Zwei Weibchen, vermeintlich von Tectusa montana, konnten am Lugauer gefunden werden, haben ihr bisher bekanntes Verbreitungsgebiet aber in den Seckauer Alpen. Das und abweichende Merkmale der Tiere legten nahe, dass eine gänzlich neue Art den Gesäuse-Gipfel besiedelt.
Mit Hilfe des GRAWE-sidebyside Jugendbeirates wurde im Sommer 2018 eine Finanzierung für weitere Untersuchungen aufgestellt. Noch konnte der streng wissenschaftliche Nachweis nicht gelingen, aber ewig kann sich der Endemit nicht verstecken...

Mehr zum Bericht: