Einen Tag lang Forscher/in sein

Sogenannte „Weiße Flecken“, also Gegenden und Landstriche, die noch auf ihre Entdeckung und Erforschung warten, finden sich normalerweise nur noch in entlegenen, schwer zugänglichen Regionen unserer Erde.

Wir wollen jedoch auf spielerische Weise die Zeit zurück drehen, erhalten einen „Forschungsauftrag“ einer wissenschaftlichen Gesellschaft und wandern auf den Spuren früher Forschungsreisender, um die „verborgenen“ Geheimnisse des Gesäuses zu lüften. Gemeinsam verbringen wir einen Tag in einem der landschaftlich schönsten Gebiete unseres Nationalparks. Nun gilt es, euch auf dem Gebiet der Landvermessung, Kartografie, Geologie, Botanik und Zoologie einzuweisen, entsprechende Aufgaben und „Forschungsziele“ festzulegen, um uns gemeinsam auf eine breit angelegte Entdeckungsreise zu begeben!

Forschen im Nationalpark Gesäuse

 
 
Kosten: Ganztag: € 15,-
 
Termine: Mai bis Oktober
 
Zielgruppe: Ab der 7. Schulstufe