2007 - Die Vegetation moosdominierter Quellfluren im Nationalpark Gesäuse

Quellaustritt mit Moosvegetation.

Quellaustritt mit Moosvegetation.

Autor(en): Suanjak M.

Im Gebiet des Nationalpark Gesäuse wurden in der Vegetationsperiode 2006 13 Standorte von moosdominierten Quellfluren aufgenommen und u.a. durch 46 vegetationskundliche Aufnahmen dokumentiert.
Die Untersuchung ist eingebettet in vielfache Bestrebungen und Aktivitäten der Nationalparkver­waltung bezüglich Quellkartierung, -monitoring und -management und soll in diesem Rahmen ein Baustein zum Verständnis und zur Kenntnis der lokalen Quellvegetation sein.

Insgesamt 43 Laubmoos-, 17 Lebermoos- und 97 Gefäßpflanzen-Arten sind Elemente der Vege­tationsaufnahmen bzw. wuchsen im Umfeld der Aufnahmeflächen. Vegetationskundlich wurde die ökologisch und syntaxonomisch zentrale Stellung der Vergesell­schaftungen der Arten des Starknervmooses (Cratoneuron = Palustriella commutata, P. falcata, P. decipiens) an Quellen in mitteleuropäischen Kalkgebirgen bestätigt. Die Palustriella-Arten wer­den kurz charakterisiert.

Im Untersuchungsgebiet werden 5 Quellflurgesellschaften in 4 Vegetationsverbänden unterschie­den (Montio-Bryetum schleicheri, Cratoneuretum falcati, Cratoneuron decipiens-Gesellschaft, Cratoneuretum commutati sowie eine Gesellschaft aus dem Verband Caricion remotae).

3 Moosarten mit Rote-Liste-Status kommen v.a. in Übergangsbereichen zu Hochstaudenfluren und alpinen Balmenfluren vor; d.h. die naturschutzfachliche Bedeutung dieser Moosbestände liegt weniger in der Seltenheit oder Gefährdung der beteiligten Moosarten, als in der Strukturie­rung der Quellfluren und als Habitat-Nische für andere Organismengruppen.

Aktuelle anthropogene Beeinträchtigungen der untersuchten Flächen werden dokumentiert und potentielle Auswirkungen der Beweidung von Quellfluren (bzw. ihres Ausschlusses) auf die Moos­vegetation werden im Hinblick auf Managementmaßnahmen diskutiert.



Berichte und Veröffentlichung

Suanjak M. (2007): Die Vegetation moosdominierter Quellfluren im Nationalpark Gesäuse. Im Auftrag der Nationalpark Gesäuse GmbH. Nestelbach bei Graz, 86 S.

An Adobe Acrobat fileSuanjak 2007 Die Vegetation moosdominierter Quellfluren im NPG
3.71 MB