2006 - Naturschutzfachliche Analyse der Wanzenfauna (Insecta, Heteroptera) unterschiedlicher Almflächen im Nationalpark Gesäuse (Österreich, Steiermark)

Eine Schmuckwanze - Almflächen wurden anhand ihrer Wanzenfauna naturschuztfachlich analysiert.

Eine Schmuckwanze - Almflächen wurden anhand ihrer Wanzenfauna naturschuztfachlich analysiert.

Autor(en): Frieß T., ÖKOTEAM

In den Jahren 2003 und 2004 wurde in sechs repräsentativen Biotoptypen der Sulzkaralm (1.340-1.540 m), Nationalpark Gesäuse (Steiermark), die lokale Wanzenfauna untersucht. Vorrangiges Ziel der Untersuchung war die Erfassung der Artengemeinschaften in unterschiedlich beweideten Almflächen und eine Bewertung hinsichtlich der naturschutzfachlichen Bedeutung aus wanzenkundlicher Sicht.

Naturschutzfachlich wertbestimmende Arten finden sich gehäuft im „Kalkmagerrasen“, in der „Feuchtfläche“ und im „Wollgras- Moor“. Damit hat sich gezeigt, wie wichtig extensive, oft kleinflächige Wiesentypen für die Erhaltung der lokalen Diversität auf Almen und der charakteristischen Alpinfauna sind.

Artikel erhältlich unter: http://www.landesmuseum.at/biophp/de/denisia.php



Berichte und Veröffentlichung

Frieß T., ÖKOTEAM (2006): Naturschutzfachliche Analyse der Wanzenfauna (Insecta, Heteroptera) unterschiedlicher Almflächen im Nationalpark Gesäuse (Österreich, Steiermark). Denisia 19, Neue Serie 5. Graz, 17 S.

No files to list iconThere are no files to list.