• sommer1
  • sommer2
  • sommer3

News

Kupferweg eröffnet

06.09.2018

Kupferweg eröffnet

Schon zur Bronzezeit vor 3.500 Jahren wurde in Johnsbach Kupfer abgebaut. Welche Technik damals verwendet wurde und welche Orte vom...

Xeisputz 2018

06.09.2018

Xeisputz 2018

Vor ein paar Tagen traf sich eine motivierte Gruppe, bestehend aus Nationalpark Mitarbeiter/-innen, Rangern und Freiwilligen, um das Gesäuse von...

Naturraum

Oase der Schmetterlinge

Oase der Schmetterlinge

Mehr als 1.234 Schmetterlingsarten wurden bisher im Gesäuse nachgewiesen. Die Vielfalt der Lebensräume und ihr weitgehend naturnaher Zustand führen zu...

Partner

Gesäuse Partner

Gesäuse Partner

Ein starker Nationalpark hat starke Partner! Ab 2006 wurde das Netzwerk der Nationalpark Partnerbetriebe aufgebaut. Das...

Veranstaltungen

Werden und Wandel der G...

22.09.2018
Werden und Wandel der Gesäuseberge.

Die heutigen Gesäuseberge tauchten vor rund 30 Millionen Jahren aus dem Meer. Kräfte aus dem Erdinneren und an der Oberfläche haben sie seit damals zu ihrem heutigen Bild geformt. Auf einer Wanderung vom Gesäuse nach Johnsbach suchen wir nach Spuren dieser beeindruckenden Entwicklung.


Die heutigen Gesäuseberge tauchten vor rund 30 Millionen Jahren aus dem Meer. Kräfte aus dem Erdinneren und an der Oberfläche haben sie seit damals zu ihrem heutigen Bild geformt. Auf einer Wanderung vom Gesäuse nach Johnsbach suchen wir nach Spuren dieser beeindruckenden Entwicklung.


Leitung: Gerhard Lieb (Uni Graz)



Treffpunkt: 10:00 Uhr, Erlebniszentrum Weidendom

Dauer:
ca. 6 Stunden

Kosten: € 20,- (Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre in Begleitung der Eltern kostenlos)

Ausrüstung: Festes Schuhwerk, Regenschutz; Getränk und Jause nach eigenem Bedarf

Anmeldung: Bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn!



HIER ANMELDEN
  über die Homepage der Naturparkakademie Steiermark
naturpark akademie


Anmelde- u. Teilnahmerichtlinien: Bei unentschuldigtem Nichterscheinen am 1. Kurstag kann der Teilnehmerplatz an eine/-n weitere/-n Interessenten/-in vergeben werden. Die Anmeldefrist endet, wenn nicht anders ausgewiesen, sieben Tage vor der Veranstaltung. Anmelde- und Kontaktdaten werden vom Nationalpark Gesäuse und von der Naturpark Akademie Steiermark archiviert und für interne Auswertungen herangezogen.
Zahlungsbedingungen: Die angegeben Preise gelten, wenn nicht anders angeführt, pro Person. Teilnahmekosten werden im Vorhinein in Rechnung gestellt und sind spätestens bis Veranstaltungsbeginn fällig. Wenn nicht anders vereinbart, erfolgt die Übermittlung der Rechnung an die bei der Buchung angegebenen Kontaktdaten.
Stornogebühr: Bei Stornierung bis zum Anmeldeschluss wird keine Stornogebühr verrechnet. Bei Abmeldung nach der genannten Frist verrechnen wir eine Stornogebühr von 50%. Bei unentschuldigtem Nichterscheinen, Abbruch oder bei einseitiger Beendigung wird die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Bei Nominierung eines/-r Ersatzteilnehmers/-in entfällt die Stornogebühr.
Organisatorische Änderungen: Wir behalten uns organisatorisch bedingte Änderungen aus zwingenden Gründen vor. Bei Absage von angekündigten Seminaren werden die vorab entrichteten Teilnahmegebühren refundiert. Schadenersatzanspruch wird – soweit der Schaden nicht durch die Naturpark Akademie Steiermark bzw. Nationalpark Gesäuse GmbH oder eine Person, für die die Naturpark Akademie Steiermark bzw. Nationalpark Gesäuse GmbH einzustehen hat, vorsätzlich oder grob fahrlässig verschuldet wurde – ausgeschlossen.

Gerichtsstand: Das sachlich zuständige Gericht in Liezen.


Fotopirsch zur Hirschbr...

22.09.2018
Fotopirsch zur Hirschbrunft.

Wildtiere in ihrem Lebensraum perfekt zu fotografieren, bedeutet oft, eine langjährige Erfahrung als Naturfotograf/in haben zu müssen – oder die Hilfestellung von ausgewiesenen Profis in Anspruch nehmen zu können.

 


Der Nationalpark Gesäuse bietet interessierten Fotografen und Fotografinnen eine exklusive Möglichkeit, verschiedene Wildtierarten in ihrer natürlichen Umgebung ins optimale Bild zu rücken. In Kleinstgruppen zu maximal 2 Personen erhalten Sie die Möglichkeit, in Begleitung eines Naturfotografen sowie eines Berufsjägers der Steiermärkischen Landesforste, heimischen Wildtieren auf die Spur zu kommen. Die morgendliche Balz des Birkwildes, die Gamsbrunft im steilen Fels sowie das Rotwild im herbstlichen Bergwald, sind mögliche Motive und zugleich ein eindrucksvolles Naturerlebnis.

Untergebracht sind Sie in Quartieren in der Nationalpark Region, wo Sie vor und nach den Tierbeobachtungen ausreichend Gelegenheit für Fachgespräche zum Thema Wildtierfotografie finden werden. Genießen Sie vor allem aber das Gefühl, die Natur mit einem wilden Tier zu teilen.




heinz hudelist
Leitung: Heinz Hudelist sowie ein Berufsjäger der Steiermärkischen Landesforste

np fotoschule icon BASISBasiskenntnisse der Fotografie bzw. Bildbearbeitung Voraussetzung!



Termin 1:
Sa, 22. - So, 23. Sept. 2018
Termin 2: Mo, 24. - Di, 25. Sept. 2018


 
Kosten pro Seminar/Teilnehmer/in: € 265,-
Leistungen: Übernachtung in Jagdhütte, Gasthaus oder AV-Schutzhütte (je nach Beobachtungsort), Kursleitung, Bildbesprechung
Plätze: max. 2 Personen pro Termin.

Mitzubringen sind: Fotoausrüstung, Wanderkleidung, Regenschutz; Getränk und Jause nach eigenem Bedarf

Zu beachten: Trittfestigkeit und Kondition für längere Bergtour erforderlich!

Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn!


HIER ANMELDEN  über die Homepage der Naturparkakademie Steiermark
naturpark akademie